Farbe · Worte · Töne | So, 28. Juli 2024 um 11:00 Uhr im Hotel Tuxertal

Andrea Girstmair · Claudia Wisiol & Ursula Heim · Daniel Tomann-Eickhoff


Andrea Girstmair

Andrea Girstmair ist eine Künstlerin der Farben & des Kaffeesatzes, die ihre Gefühle, Gedanken, ihre Seele auf die Leinwand dupliziert, szenisches Gewebe wird freigesetzt, langsam bilden sich chromatische Kontraste und lassen eine Sprache entstehen, die von unendlichen Emotionen konstelliert wird, Farben beginnen zu leuchten. ihre Bände “we share one“(2019) aus der Zusammenarbeit mit Robert Harvey Cook jr., Kalifornien und “Darksynfonie“ (2023) eine Zusammenarbeit mit Tom Wiesel, Osttirol, sind neben diversen heimischen und internationalen Ausstellungen ihre Highlights.

“Abstrakte Kunst lässt in die Seele blicken, losgelöst von der Realität, in der Tiefe des Seins, viel Ungeahntes sich verbirgt“


Claudia Wisiol

Claudia Wisiol ist eine Sprachspielerin, die Wörter, Sätze, Gedanken und Zwischenräume in unterschiedlichster Art und Weise in ihrem Spiel verwendet, sie frei fliegen oder flussaufwärts schwimmen lässt, die Bilder mit Worten malt, die nach den Sternen greift und wenigstens den Himmel retten will („wenigstens den himmel retten“, lyrikband, TAK-verlag, 2020) und sich vor dem Zauber des Augenblickes verneigt („im augenblick die ewigkeit“, lyrikband, TAK-verlag 2016).

Sie ist eine Frau, die flussaufwärts wandert und dabei lernt, dem Leben zuzuhören,- lebendig, bunt und still.


Ursula Heim

Ursula Heim schreibt, um zu verstehen - sich selbst und die Welt um sie herum.

Es ist ein Erforschen ihres Inneren, ein Zurückblicken auf das, was war, ein Auflesen von Geschichten und Gedichten - eine Sammlung von Lichtstreifen, aus einem größeren Ganzen, das sich nicht fassen lässt (Sonnenlicht in Streifen geschnitten 2024).


Daniel Tomann-Eickhoff

  • Jungstudium am Tiroler Landeskonservatorium
  • 1999-2003 Studium an der Hochschule für Musik und Theater in München bei Frau Prof. Marianne Henkel und Natalie Schwaabe.
  • 2003-2006 wechsel in die Klasse von Frau Prof. Andrea Lieberknecht an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover in den Studiengang Orchestermusik.
  • 2005 - 2010 stellvertretender Soloflötist in der Staatskapelle Weimar.
  • Seit August 2010 2. Flötist mit der Verpflichtung zum Piccolo im NDR Elbphilharmonie Orchester und seit 2022 Lehrbeauftragter für Piccoloflöte an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg.

Seine Passion und sein Interesse für andere musikalische Genres bewegten ihn 2017 dazu, eine Ausbildung (Rock/Pop) an der EGitarre zu beginnen, die er 2020 abschloss. Von 2020 bis 2024 absolvierte er außerdem einen Fernlehrgang an der Jazzschule Berlin, um Improvisation und Jazzstandards auf der Flöte zu erlernen.


Eintrittspreise & Reservierung

Eintritt:
€ 10,- | inkl. Grill-Lunch: € 45,-

Reservierung ausschließlich telefonisch unter +43 699 126 250 58

Zurück